Kreisjugendring Witzenhausen e.V.

StartseiteFormulareloginKontaktSitemap

 

 
    Das sind wir News Programm 2017 Jugendpolitik Materialpool Jugendleiter Haus d. Jugend Links Fotoalben  
GremienPositionenLandtagswahl2008Wer steht zur Wahl?
Wahl - so geht's!
Positionen
Bedeutung der Jugendarbeit
Anerkennung Ehrenamt
Berührunspunkte zur Jugendarbeit
Herausforderungen für das Bildungssystem
Chancengleichheit im Bildungssystem
Konkretes bildungspolitisches Ziel
Schritte gegen Kinderarmut
Landesförderung für den WMK
Demografische Entwicklung
Familien
Sonstiges
Ergänzende Positionen
Links
Kommunalwahl06wir reden mit...Bundestagswahl: Check it out!let's talk about...

Bedeutung der Jugendarbeit

Welche Rolle und Bedeutung schreiben Sie der Jugendarbeit in den kommenden Jahren zu? Wo sehen Sie besondere Herausforderungen für die Jugendarbeit in Hessen und speziell im Werra-Meißner-Kreis?

Dirk Landau (CDU)

Jugendarbeit wird wichtiger, da die Jugend immer wichtiger wird.

Eine Herausforderung wird die generell sinkende Zahl junger Menschen sein, die eine Aufrechterhaltung flächendeckender Angebote schwierig machen wird. Zudem stellt die Jugendarbeit ein hervorragendes Mittel der Integration junger Migranten dar.

Lothar Quanz (SPD)

Die Jugendarbeit wird in den kommenden Jahren noch an Bedeutung gewinnen aufgrund veränderter familiärer Situationen, aufgrund der Zunahme von Einzelkindern. Weil die Erziehungsleistungen in den Familien nicht besser, sondern eher schlechter werden, kommt besonders der Integrationsaufgabe und dem sozialen Miteinander durch gezielte Jugendarbeit eine immer größere Bedeutung zu. Das heißt, dass wir insbesondere bei der Jugendförderung durch die Vereine und auch in der freien Jugendarbeit nicht weniger, sondern mehr finanzielle Mittel zur Verfügung stellen müssen.

Sigrid Erfurth (Grüne)

Jugendarbeit und Jugendbildungsarbeit hat für mich eine wichtige Bedeutung. Gerade in einer Zeit, in der Kinder und Jugendliche zunehmend in Ein-Kind-Familien aufwachsen, brauchen Jugendliche Räume in denen sie sich ausprobieren können und im gemeinsamen Austausch lernen mit Lob, Kritik und anders Denkenden  umzugehen. Jugendarbeit ist für mich auch Präventionsarbeit um sicherzustellen, dass Jugendliche ihren Weg als Mitglieder der Gesellschaft finden. Im Werra-Meißner-Kreis unterstützen wir die Arbeit der Kreisjugendringe und fanden es bedauerlich, dass der Kreis sich gegen unsere Stimmen entschlossen hat, das Jugendseeheim Pellwort aufzugeben. Wir setzen uns dafür ein, die ehrenamtliche Jugendarbeit durch hauptamtliche Begleitung zu stärken und zu unterstützen.

Sonja Biermann- Hirth (Linke)

Jugendarbeit muss Freiräume schaffen, in denen Jugendliche sich entwickeln und ausprobieren können. Diese Freiräume müssen ihnen die Möglichkeiten geben, sich selbst und eigenverantwortlich zu organisieren. Jede Gemeinde sollte so einen Platz zur Verfügung stellen. Stadt und Kreis sollten die Jugendlichen bei ihrer Selbstfindung durch professionelle Hilfe und Geld unterstützen, so dass es möglich ist durch Jugendfreizeiten seinen Horizont zu erweitern, eigene politische Gremien zu erschaffen, Bildungsangebote wahrzunehmen und zu organisieren, ihrer Jugendkultur ihren Ausdruck zu verleihen (z.B. Konzerte). Ein wichtiger Punkt auf dem Lande ist die Organisation eines sicheren Heimwegs von der Disco.

Andrea Ypsilanti (SPD)

Die Jugendarbeit ist gesellschaftlich von großer Bedeutung und ein drittes wichtiges Standbein neben Familie und Schule. Sie öffnet jungen Menschen die Möglichkeit, sich persönlich zu entfalten und Selbständigkeit, Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl zu entwickeln. Ich war selber, bevor ich Fraktionsvorsitzende wurde, jugendpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, weil mir Jugendpolitik besonders wichtig ist.

Die Jugendarbeit hat ihre Rolle darin, junge Menschen darin zu unterstützen, sich selbst und ihre Interessen zu organisieren.

Ob kulturelles Engagement oder Einsatz im Sportverein, ob Mitwirkung in Jugendclubs oder bei der freiwilligen Feuerwehr, alles das sind positive Beiträge zu einer lebendigen Gesellschaft, deren Fehlen unser Zusammenleben ärmer machen würde.

Mit der großen Bedeutung gehen auch die großen Herausforderungen einher, die sich vor allem daran festmachen, dass immer weniger junge Menschen bereit oder in der Lage sind, sich ehrenamtlich zu engagieren. Das liegt zum einen an einem immer größer werdenden schulischen Druck vor allem durch G8 und gerade im ländlichen Hessen oft auch an mangelnder Mobilität. Zum anderen ist die Bereitschaft, sich verantwortungsvoll und verbindlich zu engagieren, zurückgegangen.

Um wieder mehr junge Menschen für die Jugendarbeit zu gewinnen, müssen die Rahmenbedingungen und die Unterstützung für ehrenamtliches Engagement verbessert werden.

Tarek Al-Wazir (Grüne)

Für mich hat die außerschulischen Jugendarbeit als „3. Säule“ im Bildungsbereich neben Familie und Schule bzw. Ausbildung im Leben von Jugendlichen eine große Bedeutung. Angebote der außerschulischen Jugendarbeit unterstützen Jugendliche, selbstbestimmt am sozialen, kulturellen, politischen und wirtschaftlichen Leben in unserer Gesellschaft teilzuhaben. Angebote der Jugendarbeit regen zur Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Werten an und helfen Jugendlichen, sich Urteile zu bilden und Widersprüche auszuhalten. Vor dem Hintergrund der Individualisierung und Pluralisierung von Lebenslagen wird deshalb Jugendarbeit immer wichtiger werden, wobei in meinen Augen die besondere Herausforderung der Jugendarbeit in der Integrationsarbeit liegen wird.

Willi van Ooyen (Linke)

Jugendarbeit hat eine zentrale Bedeutung in einer sich zunehmend individualisierenden Welt. Solidarität zu lernen, ist eine zentrale Aufgabe der Jugendarbeit, die wir stärker fördern möchten. Integration unterschiedlicher Menschen, zusammenwirken, um seine Rechte und Freiheiten gegen die "alternativlose Gängelung" durchzusetzen ist ein wichtiges Lernfeld. Rassistische und faschistische Ideen zu bekämpfen ist eine wichtige Herausforderung. Dazu gehören der internationale Austausch und das Kennenlernen über die "eigenen vier Wände" hinaus.

Neuste Meldung


Azubi für Haus der Jugend gesucht

Du hast Lust an der Zubereitung von Speisen? Du kochst gerne und arbeitest gerne in einem...




Kommende Termine:


Impressum
Kreisjugendring Witzenhausen e.V. | Walburger Str. 24 | 37213 Witzenhausen
Tel.: 05542/4890 | Fax: 05542/999425 | E-Mail: info@kjr-wiz.de