Kreisjugendring Witzenhausen e.V.

StartseiteFormulareloginKontaktSitemap

 

 
    Das sind wir News Programm 2017 Jugendpolitik Materialpool Jugendleiter Haus d. Jugend Links Fotoalben  
Herbstfreizeit 2011Ferienprogramm WiZ 2011Königssee-Freizeit 2011Achensee 2010Sylt-Freizeit 2010Rhön-Freizeit 2009Ostsee-Freizeit 2009Königssee 2009Korsika-Freizeit 2009thanx'n'contact09Pellworm-Freizeit 2008Fehmarn-Freizeit 2008Kreisjugendtreffen 2008Büchereinacht 08Deli2008thanx'n'contact-party 2008Film-WochenendeJuleica-Ausbildung 2007Ostseefreizeit 2007Kreisjugendtreffen 2007Juleica-Ausbildungsreihe 2006thanx'n'contact-party 2007ZukunftswerkstattPellworm Ostern 2006Delegiertenversammlung 2006thanx'n'contact-party 2006Juleica-Ausbildung 2005Kreisjugendtreffen 2005

Pelle TV - Die ultimative Show des Sommers

Pellworm-Freizeit 2008 des Kreisjugendrings Witzenhausen e.V. - Gruppenfoto
Pellworm-Freizeit 2008 des Kreisjugendrings Witzenhausen e.V. - Gruppenfoto

„Klappe, die erste“ hieß es für die 36 Teilnehmer der diesjährigen Pellwormfreizeit, die vom 20.07.08 an dreizehn Tage im Jugendseeheim der idyllischen Nordseeinsel verbrachten. Fünf Betreuer des Kreisjugendringes Witzenhausen haben für die 11-13 Jährigen den abwechslungsreichen und spaßerfüllten Urlaub der unter dem Motto „Pelle TV“ stand, gestaltet. Somit drehte sich das Abendprogramm um das Thema Fernsehen, dieses wurde jedoch nicht geguckt sondern selbst produziert. Der erste „bunte Abend“ führte die Jugendlichen in das Motto ein. Die Betreuer suchten als Filmcrew Schauspieler für ihren neuen Film und casteten spielerisch die Kinder. Im Laufe der nächsten Abende stellte sich das tatsächliche schauspielerische Talent der Jugendlichen heraus und sie begeisterten sich für Spielshows, wie das „Familienduell“. Am Abend von „Wetten, dass“ dachten sich die Kinder in Zimmergruppen kreative Wetten aus und beeindruckten ihre Mitstreiter mit Drachenflugkünsten, Wäsche zusammenlegen mit den Füßen oder dem Nachstellen eines Posters unter Zeitdruck. An einem Talkshowabend diskutierten die Jugendliche über lustige Themen und konnten ihren Improvisationstalenten freien Lauf lassen, ebenso bei Mitmachtheatern. Nicht nur die Teilnehmer sondern auch die Betreuer produzierten unterhaltsame Shows. Im viertägigen Abstand konnten sich die Jugendlichen auf das selbstgedrehte „Pelle TV“ freuen, welches während der Ausflüge gefilmtes Material, sowie lustige Zusatzbeiträge wie Sport, Wetter und Interviews enthielt. Zum Abendprogramm gehörte jedoch nicht nur Televison - auch ein gemütlicher Lagerfeuerabend mit Gitarre und Stockbrot, sowie ein Ausflug zum Meer haben nicht gefehlt. Dort wurden mit traditionellen Fischernetzen eigenhändig Garnelen gefischt, anschließend gekocht und verspeist. Diese eher ungewöhnliche Erfahrung erweckte das Interesse der Jugendlichen und einige wurden schnell zu Profifischern.

Doch auch tagsüber konnten die jugendlichen „TV-Sternchen“ viel erleben  - nach den beiden Ausflügen stiegen die Kinder begeistert wieder vom Kutter, der die Gruppe zur geschichtsreichen Hallig Hooge sowie zur wunderschönen Sandbank Norderoog brachte. Auf Hallig Hooge besuchten sie das urige Sturmflutkino und in der Schutzstation erfuhren die Teilnehmer interessante Details über die vielen Nordseebewohner und konnten alles genau unter das Mikroskop nehmen.

Norderoog Sand betrat die Gruppe im sicheren Abstand zu den Ruheplätzen der Seehunde und durchforschte mehrere Stunden voller Neugier den Sand nach Muscheln und kleinen Lebewesen aber vor allem Bernsteinen, die sogar in großer Zahl gefunden wurden. Wer wollte, konnte im Nachhinein seinen Bernstein unter der Leitung von Elke und Andreas Hellmann schleifen. Natürlich bekam jeder Teilnehmer auch noch einen rohen Bernstein um diesen für sich auf Hochglanz zu polieren. Zum Erstaunen von allen befand sich ein einem der Bernsteine eine uralte Ameise, in anderen kamen Luftblasen und eingeschlossene Pflanzenteile zum Vorschein!

Neben den Ausflügen verbrachte die Gruppe, bei dem dauerhaft sonnigen und warmen Wetter, sehr viel Zeit an der frischen Luft. Zur Abkühlung lockte das, nur wenige Meter vom Jugendseeheim entfernte, Meer sowie die mitgebrachte Wasserrutsche (Slip and Slide). Auf dieser ging es mit viel Schmierseife und Schwung die Warft des Jugendseeheims herunter. Nicht nur Bewegungsgruppenspiele wie Fahnenklau oder Fußball kamen sehr gut bei den Teilnehmern an, sondern auch Strategiespiele wie das Diamantenspiel, bei dem es um Geschick und Aufmerksamkeit geht. Ebenfalls hatten die Betreuer Bastelangebote - auf das Motto abgestimmt - im Gepäck. Daher fertigten die Jugendlichen unter anderem Handabdrücke an, die an den Walk of Fame erinnern. Auch Handpuppen, Filztaschen und -bälle, Windlichter und T-Shirts gestalteten die angehenden Stars viel Spaß und Kreativität. Leider war dies die letzte Klappe, die im Jugendseeheim gefallen ist!

Wir finden es sehr bedauerlich,  das das Heim geschlossen wird, denn die Freizeit war für alle eine unvergessliches Erlebnis, welches mit vielen neuen Freundschaften, Spaß und Erinnerungen verbunden ist.

Das waren die Nachrichten mit Bea Bibber, Dine Dee, Marius Müffel, Tobi Toll und Ville Wichtig! In diesem Sinne: „bleib wie du bist Pellworm!“

  • Pellworm-Freizeit 2008 des Kreisjugendrings Witzenhausen e.V. - Gruppenfoto

Neuste Meldung


Azubi für Haus der Jugend gesucht

Du hast Lust an der Zubereitung von Speisen? Du kochst gerne und arbeitest gerne in einem...




Kommende Termine:


Impressum
Kreisjugendring Witzenhausen e.V. | Walburger Str. 24 | 37213 Witzenhausen
Tel.: 05542/4890 | Fax: 05542/999425 | E-Mail: info@kjr-wiz.de