Kreisjugendring Witzenhausen e.V.

StartseiteFormulareloginKontaktSitemap

 

 
    Das sind wir News Programm 2017 Jugendpolitik Materialpool Jugendleiter Haus d. Jugend Links Fotoalben  
Der aktuelle Vorstand des Kreisjugendrings Witzenhausen e.V.MitgliedsgruppenSatzungTätigkeitsberichtKJR:EXTENDEDUnterstuetzt uns!

Tätigkeitsbericht 2011

Maßnahmen für Kinder und Jugendliche

2011 bot der Kreisjugendring wieder verschiedene Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche aus dem Kreis an.

So konnte der Kreisjugendring 2011 drei Sommerfreizeiten und eine Herbstfreizeit für Kinder und Jugendliche zwischen 11 und 17 Jahren anbieten. Zwei der 4 Freizeiten im Jahr 2011 führten an neue Freizeitziele. So gab es für die 11-13 Jährigen das Angebot nach Wustrow in Mecklenburg-Vorpommern zu fahren, des Weiteren bot der Kreisjugendring 2011 erstmalig eine Herbstfreizeit für Kinder von 11-13 an, diese führte in das Jugendschloss in Neu-Sammit. Für die 15-17 Jährigen ging die Freizeit 2011 wieder nach Korsika. An den vier Freizeiten nahmen im Jahr 2011 110 Kinder und Jugendliche teil (2010:98). Damit stiegen zwar die Teilnehmerzahlen, was jedoch darauf zurückzuführen ist, dass 2011 wieder vier anstelle von drei Freizeiten angeboten wurden. Der Kreisjugendring freut sich über diese erfolgreichen Zahlen und wird im kommenden Jahr weiter daran arbeiten mehr an den Interessen der Kinder und Jugendlichen anzuknüpfen, um die Teilnehmerzahlen weiter zu steigern.

Betreut wurden die vier Freizeiten durch insgesamt 20 Betreuer (2010:17) zwischen 16 und 24 Jahren, die im Zuge der 5 Betreuerlehrgänge des Jahres 2011 explizit auf diese Aufgabe vorbereitet wurden.

Neben den Sommerfreizeiten bot der Kreisjugendring 2010 vier Wochenendveranstaltungen an. Neben einer Bücherreinacht gehörten auch in diesem Jahr das Kletterwochenende und das Kreativwochenende wieder zum Programm des Kreisjugendrings, sowie das Kanu-Wochenende, welches in Kooperation mit der Kanu-Jugend Witzenhausen e.V. durchgeführt und von dieser inhaltlich betreut wurde. An den Wochenendangeboten nahmen insgesamt 54 (2010:46) Kinder und Jugendliche  zwischen 9 und 15 Jahren teil. Die Teilnehmerzahlen an Wochenendveranstaltungen nehmen nun erstmalig wieder zu. Die Wochenendveranstaltungen wurden von insgesamt 12 Betreuern begleitet.

Programmbausteine für Jugendgruppen

Im Jahr 2011 fand vom 2.9 - 4.9 das Kreisjugendtreffen statt, an dem 68 Interessierte teilgenommen haben und somit die Teilnehmerzahl wie im Vorjahr (77) auf einem sehr guten und hohen Stand ist (2009:55). Der Kreisjugendring bat wie bereits im Vorjahr um Unterstützung bei der Organisation und Planung des Kreisjugendtreffens und zur Freude des Kreisjugendrings gelang es wieder das Kreisjugendtreffen auf die Beine zu stellen. An diesem Wochenende hatten die Mitgliedsgruppen die Möglichkeit gegen einen geringen Teilnehmerbetrag im Rahmen von kleineren Wettbewerben und Spielen andere Jugendgruppen kennen zu lernen, sich mit ihnen auszutauschen und einfach ein schönes Wochenende im Haus der Jugend in Reichenbach zu verbringen.

Angebote für Jugendleiter

In diesem Jahr hat der  KJR  in  Kooperation  mit  der Jugendförderung des Werra-Meißner-Kreises 17 JugendleiterInnen   ausgebildet. Diesmal nahmen wieder vor allem Jugendliche aus Jugendräumen an der Ausbildung teil. Das  „Erste  Hilfe Seminar  für  JugendleiterInnen“  hat  dieses Jahr die Jugendförderung des WMK angeboten, wie auch das „Juleica-Ergänzungsseminar“. Neben den Aus- und Fortbildungsangeboten für JugendleiterInnen möchte der KJR mit besonderen   Aktionen   und   Projekten   den Engagierten  auch  „danke“  sagen.  Die  vom „Arbeitskreis Juleica im Werra-Meißner-Kreis“ in 2005 erstmalig und unter Federführung des KJR  durchgeführte  „thanx’n’contact-party“ ist für 2012 wieder fest eingeplant. Im Jahr 2011 bot der Arbeitskreis den Engagierten die Möglichkeit nach Wolfsburg zur Phaeno zu fahren und gemeinsam einen schönen Tag zu verbringen.

Materialpool

Der Verleih des Materialpools des Kreisjugendrings Witzenhausen e.V. ist im Jahr 2011, im Vergleich zum Jahr 2010, insgesamt leicht gestiegen. Es lässt sich nur ein Verleihrückgang der Hüpfburg bemerken, welcher darauf zurückzuführen ist, dass der Kreisjugendring derzeit keine Hüpfburg besitzt. Steigende Zahlen sind vor allem bei der Buttonmaschine und dem Beamer zu bemerken, die im Vorjahr gar nicht verliehen wurden. So wurden der Bus "Jugend Mobil" im Jahr 2011 10 Mal (2010:11), die Buttonmaschine 3 Mal (2010:0), der Beamer 2 Mal und das Spielmobil 15 Mal (2010:11) ausgeliehen. Die Gesellschaftsspiele und vorliegende Literatur der Geschäftsstelle wurden hauptsächlich für eigene Zwecke ausgeliehen.

KJR Mobil

In Bezug auf den für Jugendgruppen angeschafften und an diese verliehenen Kleinbus lässt sich sagen: Wieder ein Jahr älter, aber keineswegs eingerostet!  Denn auch im vergangenen Jahr hat sich unser „Bulli“ großer Beliebtheit erfreut und hat tolle Fahrten mitgemacht! Die ein oder andere Beule bleibt bei häufigem Gebrauch nicht aus, aber durch fachgerechte kosmetische Feinarbeit erscheint der Bulli in altbekanntem Glanz. Nun ist er wieder voll einsatzfähig und bereit auch in diesem Jahr viele Ausflüge von Jugendgruppen, Freizeitfahrten und Materialtransporte im Dienste der Jugendarbeit im Werra-Meißner-Kreis zu ermöglichen. Der Volkswagen T5 ist immer noch auf dem neusten (sicherheits)technischen Stand und verfügt über viele Extras - er ist nach wie vor ein Garant für einen komfortablen und sicheren Transport von Kindern und Jugendlichen!
An den Ausleihbedingungen hat sich nichts geändert:
Km-Pauschale: Die ersten 300km kosten 0,20 Euro/km, jeder weitere gefahrene  Kilometer kostet 0,15 Euro. Um eine Gleichbehandlung der Gruppen aus anderen Orten außer Witzenhausen zu erreichen, sind bei Gruppen aus Hessisch Lichtenau 50 km kostenlos, Großalmerode 30 km kostenlos.
Grundgebühr: Wollen Gruppen oder Personen das KJR-Jugend-mobil mieten, die nicht Mitglied im Kreisjugendring Witzenhausen oder Eschwege sind wird außerdem eine Grundgebühr von 30,00 Euro fällig.
Tanken: Der Bus wird Euch vollgetankt übergeben und ist auf Eure Kosten während der Fahrt zu betanken. Auch die Rückgabe hat vollgetankt zu erfolgen.
Verleih: Die Ausleihe wird über die Geschäftsstelle des Kreisjugenrings Witzenhausen organisiert: 05542/4890  oder  info@kjr-wiz.de

Öffentlichkeitsarbeit

Auch im Jahr 2011 hat der Kreisjugendring Witzenhausen e.V. eine umfangreiche Öffentlichkeitsarbeit betrieben. Die Pressearbeit fand vor allem maßnahmenbezogen statt. Darüber hinaus sind im zurückliegenden Jahr neben dem Programmkalender zwei Ausgaben der Jugend Heute erschienen.
Wichtiger Bestandteil der Öffentlichkeitsarbeit ist auch das Internet. So wurde die Webseiten des Kreisjugendrings (www.kjr-wiz.de) und des Haus der Jugend „an den Großen Steinen“ zusammen 2011 ungefähr 150.000mal besucht (2010:110.000). Zudem sorgten 3 E-MailNewsletter dafür, dass etwa 1.050 Interessierte über die neusten Veranstaltungen, jugendpolitischen Diskussionen und die Arbeit des KJR informiert wurden. Die facebook-Seite des KJR (facebook.com/kjr-wiz) wurde etwa 9.000mal aufgerufen.

Ausblick

Auch im Jahr 2012 scheint das Programm guten Anklang bei den Kinder und Jugendlichen zu finden. Sowohl die routinierten Freizeitziele als auch die neuen Freizeitziele werden sehr gut angenommen. Wir hoffen, dass sich diese Entwicklung hier weiterhin so fortsetzt.

Die Anzahl der BetreuerInnen die in die neue Lehrgangssaison gestartet sind, ist auch in diesem Jahr wieder erfreulich hoch, wobei in diesem Jahr nicht so viele Erstanmeldungen dabei sind, der Pool an erfahrenen BetreuerInnenN, auf den der Kreisjugendring zurückgreifen kann, aber erfreulich groß ist.

Nun stehen in diesem Jahr wieder Wahlen an und wir hoffen, dass der Vorstand, so wie die Jahre zuvor voll besetzt werden kann. Deshalb wünscht der alte Vorstand dem zukünftigen Vorstand alles Gute und stets erfolgreiche Zusammenarbeit. Für die Zukunft wünschen wir uns, dass die Arbeit mit den Mitgliedsgruppen und die Gremienarbeit weiter ausgebaut werden kann.

Unter all diesen Aspekten denken wir, dass der KJR Witzenhausen für das Jahr 2012 gut vorbereitet ist.

Der Vorstand 2007

Geschäftsstelle

Seit November 2007 wird der KJR-Vorstand durch eine neue Büroassistentin (geringfügiges Beschäftigungsverhältnis / ca. 8 Stunden/Woche) unterstützt. Bis September des selben Jahres hat Cornelia Kahlmeier diese Aufgabe wahrgenommen, dann jedoch aus beruflichen Gründen ihre Stelle gekündigt. Im Herbst 2007 wurde dadurch eine neue Stellenausschreibung notwendig. Seit dem 01.11.2007 arbeitet nun Cornelia Hempel aus Kleinalmerode als Büroassistentin für den KJR. Cornelia Kahlmeier sei an dieser Stelle für ihre Arbeit beim KJR gedankt.

Öffentlichkeitsarbeit

Auch im vergangenen Jahr hat der Kreisjugendring Witzenhausen e.V. eine umfangreiche Öffentlichkeitsarbeit betrieben. Die Pressearbeit fand dabei zum Einen maßnahmebezogen, zum Anderen auch im Kontext von jugendpolitischen Aktionen - wie bspw. der Diskussion um die Schließung des Jugendseeheims Pellworm - statt. Darüber hinaus sind im zurückliegenden Jahr neben dem Programmkalender zwei Ausgaben der Jugend heute erschienen. Weitere Druckerzeugnisse wurden zum Bewerben der Veranstaltungen und zur Information über das Projekt "KJR:EXTENDED" erstellt.

Immer wichtiger wird auch die Online-Öffentlichkeitsarbeit: Die Webseite www.kjr-wiz.de wurde 2007 über 100.000mal besucht, darüber hinaus wurde neunmal der Newsletter an über 500 Interessierte verschickt. Der neu integrierte RSS-Feed bietet außerdem die Möglichkeit, sich jederzeit über die aktuellen News zu informieren.

Auch für die "interne Öffentlichkeitsarbeit" zu den MitarbeiterInneN des Jugendrings und den JugendleiterInneN der Mitgliedsgruppen wird die Webseite immer wichtiger. Der geschütze Bereich bietet neben dem Forum eine Community-Funktion und einen Online-Kalender für die Projektteams und weitere Interessierte.

Maßnahmen für Kinder und Jugendliche

Im Jahr 2007 bot der Kreisjugendring wieder vier Sommerfreizeiten über jeweils zwei Wochen an. An diesen Freizeiten nahmen insgesamt 83 Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 17 Jahren teil. Leider war die Resonanz auf die Freizeiten Hoher Meißner und Korsika im Jahr 2007 eher gering, weswegen die Teilnehmerzahl mit 83 deutlich niedriger liegt als die des Vorjahres (2006: 132).

Betreut wurden die Freizeiten durch insgesamt 16 Betreuer (2006:23), die zum größten Teil während der 5 Betreuerlehrgänge des Jahres 2007 dafür ausgebildet wurden. Leider waren wir in diesem Jahr jedoch auch darauf angewiesen uns einen externen Betreuer zu suchen und ehemalige Betreuer um Hilfe zu bitten, da der Altersdurchschnitt der Teilnehmer an den Betreuerlehrgängen in den letzen Jahren massiv abgenommen hat . So sehr, dass es uns ohne die Unterstützung einer eigentlich ehemaligen Betreuerin und eines externen Betreuers nicht möglich gewesen wäre die Korsikafreizeit angemessen zu begleiten.

Neben den Sommerfreizeiten fanden 2007 sieben Wochenendfreizeiten statt, von denen drei (Fahrradwochenende, Bücherreinacht und Filmwochenende) in diesem Jahr zum ersten Mal angeboten wurden. An den Wochenendveranstaltungen nahmen insgesamt 109 Kinder und Jugendliche teil (2006: 133). Das 2007 neu eingeführte „Back-to-nature-Wochenende“ musste leider aufgrund mangelnder Anmeldungen ausfallen und wird deshalb auch im Jahr 2008 nicht wieder in das Programm aufgenommen.

Tätigkeitsbericht 2007

kjr_bericht2007.pdf

Der Tätigkeitsbericht 2007 zum Download.

94 K

Neuste Meldung


Azubi für Haus der Jugend gesucht

Du hast Lust an der Zubereitung von Speisen? Du kochst gerne und arbeitest gerne in einem...




Kommende Termine:


Impressum
Kreisjugendring Witzenhausen e.V. | Walburger Str. 24 | 37213 Witzenhausen
Tel.: 05542/4890 | Fax: 05542/999425 | E-Mail: info@kjr-wiz.de