Kreisjugendring Witzenhausen e.V.

StartseiteFormulareloginKontaktSitemap

 

 
    Das sind wir News Programm 2017 Jugendpolitik Materialpool Jugendleiter Haus d. Jugend Links Fotoalben  
Herbstfreizeit 2011Ferienprogramm WiZ 2011Königssee-Freizeit 2011Achensee 2010Sylt-Freizeit 2010Rhön-Freizeit 2009Ostsee-Freizeit 2009Königssee 2009Korsika-Freizeit 2009thanx'n'contact09Pellworm-Freizeit 2008Fehmarn-Freizeit 2008Kreisjugendtreffen 2008Büchereinacht 08Deli2008thanx'n'contact-party 2008Film-WochenendeJuleica-Ausbildung 2007Ostseefreizeit 2007Kreisjugendtreffen 2007Juleica-Ausbildungsreihe 2006thanx'n'contact-party 2007ZukunftswerkstattPellworm Ostern 2006Delegiertenversammlung 2006thanx'n'contact-party 2006Juleica-Ausbildung 2005Kreisjugendtreffen 2005

Eine Spinne zum Spielen, Klettern und Rutschen

Wie soll der Spielpatz am Haus der Jugend "an den Großen Steinen" in Hessisch Lichtenau zukünftig aussehen? Welche der vorhandenen Spielgeräte soll es weiterhin geben? Und was soll Neues hinzu kommen? Um diese Fragen ging es bei einer Zukunftswerkstatt, zu der der Kreisjugendring Witzenhausen e.V. am vergangenen Wochenende Kinder und Jugendliche eingeladen hatte. Gemeinsam mit dem Beteiligungsmobil der "Roten Rübe" aus Kassel gingen die 17 TeilnehmerInnen dafür zunächst auf Erkundungsreise. Als Forscher tobten sie über den Spielplatz und das übrige Außengelände, testen die Spielgeräte auf Herz und Nieren und schrieben auf, was ihnen gefällt und was aus ihrer Sicht blöd ist. Im nächsten Schritt konnten sie dann "herumspinnen" und sich einen Traumspielplatz ausdenken - Geld, gesetzliche Regelungen und andere Hemmnisse spielten dabei keine Rolle. Die Wünsche der TeilnehmerInnen reichten von einem Badesee mit 10-Meter-Sprungturm über ein Riesenrad bis hin zu einem Autoscooter.

Das diese tollen Ideen nicht so einfach umgesetzt werden können, war auch den Kindern und Jugendlichen klar. Also haben Sie sich schließlich aus den über 40 Ideen eine Hizliste der Spielgeräte ausgesucht, die sie sich am aller meisten wünschen würden. Ganz ober auf dieser Hitliste stand eine Spinne, an der man klettern, rutschen, hangeln und auf Netzen herumtoben kann, ein Hamsterrad und eine längere und schnellere Seilbahn als die bisherige. In der Planungsphase wurde es dann konkret: Diese Geräte mussten auf dem Gelände platziert werden und Pläne gezeichnet werden.

Zum Abschluss wurden diese Ergebnisse und der gesamte Prozess dann auch den Eltern präsentiert. Björn Bertram aus dem Geschäftsführungsteam des Hauses skizierte bei der Präsentation auch die nächsten Schritte: Mit den Wünschen der Teilnehmerinnen als Vorgabe haben nun die Planer die Aufgabe, die Realisierbarkeit zu prüfen und einen Bauplan entwickeln. Dieser Plan soll dann, bevor der Spielplatz gebaut wird, noch einmal mit den Kindern und Jugendlichen besprochen werden und nach dem Bau des Spielplatzes soll es dann eine große Einweihungsparty mit den TeilnehmerIneN geben.

Neuste Meldung


Azubi für Haus der Jugend gesucht

Du hast Lust an der Zubereitung von Speisen? Du kochst gerne und arbeitest gerne in einem...




Kommende Termine:


Impressum
Kreisjugendring Witzenhausen e.V. | Walburger Str. 24 | 37213 Witzenhausen
Tel.: 05542/4890 | Fax: 05542/999425 | E-Mail: info@kjr-wiz.de